Nachbericht auf feuerbach.de
  16.09.2019 •     Feuerbach

Auf www.feuerbach.de könnt ihr unseren Nachbericht vom 2. AOK Firmenlauf + 1. Inklusionslauf Feuerbach nachlesen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Event - und hoffen, ihr auch!

Markus Bott, Präsident der Sportvereinigung Feuerbach, hielt es noch von eineinhalb Jahren kaum für möglich, dass nach nur so kurzer Zeit über 1.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start im Feuerbacher Sportpark gehen.

„Das ist wirklich sensationell. Die Sonne lacht über dem Sportpark, die Stimmung ist hervorragend – ich hätte es tatsächlich nicht geglaubt und wurde – Gott sei Dank – eines Besseren belehrt. Wir freuen uns sehr, dass der Firmenlauf hier in Feuerbach so gutangekommen ist“, sagt Bott kurz bevor er mit dem Startschuss zum 2. AOK Firmenlauf Feuerbach die Läuferinnen und Läufer auf die Strecke schickte.

Erstmals in den AOK Firmenlauf Feuerbach integriert war der Inklusionslauf, eine Kooperationsveranstaltung mit der Lebenshilfe Stuttgart. Über 50 Läuferinnen und Läufer fanden bei der Premiere den Weg an die Startlinie. „Für uns ist das im wahrsten Sinne des Wortes ein spannendes Projekt“, sagt Eva Schackmann, bei der Lebenshilfe Stuttgart zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Projekte. „Wir wussten zunächst ja nicht wirklich, was auf uns zukommt und wie der Lauf angenommen wird. Nun sind wir aber sehr glücklich darüber, dass wir diesen ersten Stuttgarter Inklusionslauf mitgestalten konnten und gehen mit Feuereifer in die Vorbereitungen für den 2.Stuttgarter Inklusionslauf“, so Schackmann. Andreas Galts, Vorstand der Lebenshilfe Stuttgart, ergänzt: „Der Inklusionslauf ist eine wunderbare Idee und schafft sicherlich viele Möglichkeiten der ungezwungenen Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung – diesen Ansatz unterstützen wir natürlich sehr gerne.“

Sehr zufrieden mit dem 2. AOK Firmenlauf Feuerbach zeigt sich auch Alexander Hübner vom veranstaltenden Württembergischen Leichtathletik-Verband. „Man merkt einfach, dass hier in Feuerbach alle beteiligten Partner an einem Strang ziehen und voll hinter dem Projekt stehen. Daher möchte ich mich an dieser Stelle einerseits bei den Verantwortlichen der Sportvereinigung Feuerbach und des TF Feuerbach bedanken. Andererseits aber auch bei den fast 60 Helferinnen und Helfern der beiden Vereine. Hier wächst ein tolles Team zusammen und wir sind uns heute bereits sicher, dass der Lauf in den nächsten Jahren weiterhin eine starke Entwicklung nehmen wird“.
Beim 2. AOK Firmenlauf Feuerbach stellte die Firma Bosch mit über 600 Mitarbeitern am Start das größte Team. „Schön ist, dass auch die Firmen aus Feuerbach und den umliegenden Stadtteilen den Lauf ebenfalls sehr gut annehmen und die sich die Kluft zwischen Bosch-Läufern und Nicht-Bosch-Läufern verkleinert. Der Firmenlauf Feuerbach nimmt Fahrt auf und wir kommen 2020 auf jeden Fall wieder in den Sportpark nach Feuerbach“, so BW-Running-Projektleiter, Alexander Hübner.



Facebook

Holt euch unsere brandneue BW-Running App!

BW Running App für Android

BW Running App für Apple iOS